Details zur Sicherheitsimplementierung von Axon Fleet

Axon Fleet ist Teil des Strebens von Axon, die Sicherheitserwartungen unserer Kunden zu übertreffen. Im Folgenden finden Sie Details darüber, wie die Sicherheit in den Kommunikationsprotokollen von Axon Fleet, der Axon View XL und der Videospeicherung implementiert ist.

Axon Fleet-Kommunikationsprotokolle

View XL (MDT) und Fleet-Kameras

  • Axon Fleet-Einrichtung und erste Kamerabefehle: Bluetooth
  • Axon Signal-Aktivierung: Bluetooth
  • Video-Wiedergabe, Live-Ansicht, Übertragung: WPA2 sicheres WLAN
  • Laufende Axon Fleet-Kamerabefehle und Verwaltung: WPA2 sicheres WLAN

Axon Signal-Geräte und Fleet-Kameras

  • Axon Signal-Aktivierung: Bluetooth

View XL (MDT) und Evidence.com (Bereitstellungsmodelle mit Fahrzeug-Internetverbindung)

  • Videoübertragung und Systembefehle: WPA2 sicheres WLAN und FIPS 140-2-validiertes Axon Cryptographic Module (cert #2878)

Axon Dock und Evidence.com (Bereitstellungsmodelle ohne Fahrzeug-Internetverbindung)

  • Videoübertragung und Systembefehle: FIPS 140-2-validiertes Axon Cryptographic Module (cert #2878)

Axon Fleet-Kommunikationsprotokoll-Sicherheit

Bluetooth

Axon befolgte bei der Entwicklung der Bluetooth-Kommunikation von Axon Fleet die Bluetooth Smart Implementierungs-Richtlinien. Additionally, an extra layer of security was implemented by Axon on top of Bluetooth Smart mitigate inherent Bluetooth concerns such as eavesdropping and man-in-the-middle attacks. Diese zusätzliche Sicherheitsstufe umfasst einen eigenen Schlüsselaustausch mittels ECDH (Elliptic curve Diffie–Hellman) zur Sicherung der Verbindung zwischen Axon Fleet-Kameras und Axon View XL.

WPA2 sicheres WLAN

Axon Fleet ist für die Ausführung in WLAN-Netzwerken mit höchstem Sicherheitsstandard vorgesehen. Das Fleet-System ist nur in einem WPA2-WLAN-Netzwerk ausführbar, konkret WPA2-PSK (AES). Weniger sichere Protokolle wie WPA2-PSK (TKIP), WPA und WEP entsprechen nicht den hohen Sicherheitsstandards von Axon.

FIPS 140-2-validierte Kryptografie für Daten im Transit

Axon Fleet nutzt das FIPS 140-2-validierte Axon Cryptographic Module (cert #2878) zur Verschlüsselung und Sicherung von Daten im Transit zu Evidence.com.

Axon View XL-Sicherheit

  • Axon View XL nutzt die auf Behördenebene anpassbaren Zugriffskontroll-Funktionen von Evidence.com.
  • View XL lädt nur Daten auf Evidence.com hoch und kann nicht zum Zugriff auf bestehende Beweismitteldaten auf Evidence.com verwendet werden
  • Video data stored by Axon View XL on the cache of the MDT is encrypted at rest
  • Eine automatisierte Update-Funktion sorgt dafür, dass View XL und Fleet-Kameras immer auf dem aktuellsten Sicherheitsstand sind, Systemoptimierungen und die Verfügbarkeit aller Feature-Upgrades wird so gewährleistet.
  • Axon View XL verbindet sich nur mit dem MDT und greift nur auf erforderliche Dateien und Dienste auf dem MDT zu; sonstige Anwendungen, die CJI oder sonstige empfindliche Daten speichern, werden nicht von View XL genutzt, es erfolgt kein Zugriff von View XL.
  • Axon-Mitarbeiter und der Evidence.com-Dienst haben keinen Zugriff auf das MDT-Gerät einer Behörde

Axon Fleet-Videospeicher-Sicherheit

Video auf Fleet-Kameras

  • Kamera-Sicherheits- und Schutzssysteme, um Daten im Kamera-Dateisystem vor nicht autorisiertem Zugriff zu schützen. Zudem sind Axon Fleet-Kameras physisch gemäß dem US Military Standard MIL-STD-810G gesichert, weisen Schutzgrad IP67 auf und eignen sich für Polizeiarbeit und taktische Operationen.

Von View XL (MDT) verwaltetes Video

  • Data encryption at rest

Video auf Evidence.com

  • Datenverschlüsselung bei Speicherung: 256-Bit-AES-Verschlüsselung
  • CJIS-konform, NSA Suite B Cryptography